Tragwerksplanung

Historie

Nach dem Abschluss als Diplom-Bauingenieur im August 1999 an der TU-Berlin ging Thomas Nordlohne in seine Heimatstadt Lohne zurück, um in der Tragwerksplanung im Architektur- und Ingenieurbüro G.C. Nordlohne Erfahrungen zu sammeln. Im Juni 2000 wechselte Th. Nordlohne dann zum Ingenieurbüro Nishkian & Menninger nach San Francisco, CA, USA. Mit dem jetzigen Senior-Partner Ty Monks bildete Th. Nordlohne eine Abteilung für die Planung und Bemessung von Tragwerken. Wohnkomplexe, Hotelanlagen und Schulen wurden in dieser Zeit realisiert (siehe Projekte USA).

Im August 2002 gründete Th. Nordlohne dann ein Ingenieurbüro in seiner Heimatstadt. Es wurden zwei Arbeitsplätze im Architektur- und Ingenieurbüro Nordlohne angemietet und eine eigenständige Abteilung für Tragwerksplanung, Baustatik und Konstruktion geformt.

Die Tragwerksplanung und Baustatik reicht von großen Produktionshallen mit Kranbetrieb über mehrstöckige Bürogebäude, Schulen bis hin zu reinen Zweckbauten wie Stb.-Rundbehälter für Kläranlagen (Schalentragwerke).

2000

Tragwerksplanung und Baustatik im Büro Nishkian & Menninger, SanFrancisco, USA

2002

Gründung des Ingenieurbüros Th. Nordlohne für Tragwerksplanung und Baustatik.

2005

2005 Gründung einer GbR mit den Gesellschaftern G.C. Nordlohne, Architekt BDA und A. Osterhues, Dipl.Ing. Architekt unter den Namen Nordlohne, Architekten und Ingenieure

2005

Eintrag in die Liste der Tragwerksplaner

2007

Eintrag in die Liste Beratender Ingenieure